Gewaltfreie Kommunikation

Weg

Vorträge

»Viele Wege führen nach Rom«

Zur Orientierung

Vortrag zum Thema: „Was ist Gewaltfreie Kommunikation eigentlich?“

»Viele Wege führen nach Rom«

Zur Orientierung

Vortrag zum Thema: „Was ist Gewaltfreie Kommunikation eigentlich?“


Sie haben von “Gewaltfreier Kommunikation” (GFK) gehört und sind neugierig, was sich genau dahinter verbirgt, bevor Sie ein ganzes Seminar buchen?

In einem 90 minütigen, “proaktiven” Vortrag stelle ich Ihnen mein Verständnis der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg vor. Anschließend sind 30 Minuten für Fragen und Rückmeldungen reserviert.

Inhalte:
  • Wer war Marshall B. Rosenberg (1934-2015)?
  • Wie können wir Gewalt definieren?
  • Grundannahmen der Gewaltfreien Kommunikation (GFK)
  • Innere Einstellungen (Transaktionsanalyse)
  • Missverständnisse vermeiden (Verantwortung übernehmen)
  • Worauf richten wir unseren Fokus — eine Entscheidung!
  • Bedürfnisse als Herzstück der GFK (Übung)
  • Die zwei Bereiche der GFK
  • Ansatz der GFK zur der Konfliktlösung
  • Die GFK als Weg – als Haltung – als Konzept
  • Fragen und Rückmeldungen
Voraussetzungen:

Ihr Interesse und die Bereitschaft bzw. Offenheit sich auf Neues einzulassen.

Termine ☞

Einführungsseminare

»Schweigen ist Silber, Reden ist Gold«

Sagen lernen, was wir auf dem Herzen haben!

Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg.

»Schweigen ist Silber, Reden ist Gold«

Sagen lernen, was wir auf dem Herzen haben!

Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg.


Möchten Sie einen umfassenden Einblick in die Methode und Haltung der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) gewinnen oder Ihre bisherigen Grundkenntnisse festigen?

Mit der GFK lernen Sie einen konkreten Weg kennen, mit Ihrer Sprache bewusst und verantwortlich umzugehen und schrittweise damit vertraut zu werden, Offenheit und Vertrauen in schwierigen Gesprächssituationen zu fördern.

Dieses Basis-Seminar bietet Ihnen in entspannter und humorvoller Atmosphäre eine ausgewogene Mischung aus Theorie und Praxis, damit Sie die Inhalte anschließend leichter in den Alltag integrieren können. Bei der Vermittlung des Stoffes gibt es genug Raum, um auf individuelle Fragen einzugehen.

Inhalte:
  • Grundannahmen und Haltung der GFK
  • Kommunikationssperren nach Gordon
  • Die 4 Elemente der GFK (Beobachtung – Gefühl – Bedürfnis – Bitte)
  • Aufrichtige Selbstmitteilung
  • Empathische Einfühlung in den Gegenüber
  • Konstruktive Umgang mit Vorwürfen, Kritik, Angriffen (Vier-Ohren-Modell n. Rosenberg)
  • Schleife der Verständigung (von Selbstmitteilung bis Einfühlung
  • Umgang mit Ärger und starken Emotionen
  • Unterscheidung von Wertschätzung und Lob
Voraussetzungen:

Sie benötigen keine Vorkenntnisse um teilzunehmen. Ihr Interesse am Thema GFK und eine grundsätzliche Offenheit etwas Neues auszuprobieren genügen.

Termine ☞

Vertiefungsseminare

»Damit der Groschen fällt«

Verständnis vertiefen!

Vertiefungs- und Aufbauseminar / Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg

»Damit der Groschen fällt«

Verständnis vertiefen!

Vertiefungs- und Aufbauseminar / Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg


Sie haben bereits ein Einführungsseminar in Gewaltfreier Kommunikation (GFK) besucht und möchten Ihre Kenntnisse erweitern und die Anwendung vertiefen?

Neben neuen Inhalten, steht die Anwendung der Prinzipien der GFK im Vordergrund. Üben Sie längere Konfliktgespräche zu führen und gewinnen Sie an Sicherheit in der Anwendung des Handwerkzeuges, das die GFK Ihnen zur Verfügung stellt. Finden Sie gleichzeitig mehr und mehr zu einer gewaltfreien Haltung und erhöhen Sie damit die Wirksamkeit der GFK.

Dieses Aufbau-Seminar bietet Ihnen in entspannter und humorvoller Atmosphäre eine ausgewogene Mischung aus Theorie und Praxis, damit Sie die Inhalte anschließend leichter in den Alltag integrieren können. Bei der Vermittlung des Unterrichtsstoffes gibt es genug Raum, um auf individuelle Fragen einzugehen.

Inhalte:
  • Wiederholung der 4 Elemente der GFK
  • 3 Prozesse: Selbstempathie, Aufrichtigkeit und Empathie
  • Schleife der Verständigung (von Selbstmitteilung bis Einfühlung)
  • Übung des 4-Ohren-Modells
  • Umgang mit Ärger, Schuld und Scham
  • Konfliktbewältigung mit dem 6 Stühle-Modell
  • Grenzen setzen (Nein sagen / Nein hören / gewaltfrei unterbrechen)
  • Giraffenschrei
Voraussetzungen:

Dieses Angebot ist für Teilnehmende, die mindestens ein zweitägiges Einführungsseminar in Gewaltfreier Kommunikation besucht haben.

Termine ☞

Jahresausbildung

»Über sieben Brücken möchte ich gehen«

Zur Integration der GFK in den Alltag

Jahres-Ausbildung in die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg

»Damit der Groschen fällt«

Verständnis vertiefen!

Vertiefungs- und Aufbauseminar / Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg


Die berufsbegleitende Jahresausbildung richtet sich an alle Menschen, die mit einer gewaltfreien Haltung in Ihrem Umfeld (z. B. Arbeitsplatz, Verein, Familie, …) wirken möchten.

Die Ausbildung umfasst 14 Seminartage und bietet an 7 Wochenenden einen geschützten Rahmen in dem die Gewaltfreie Kommunikation in unterschiedlichen Themenfeldern erprobt werden kann. Ziel ist es, die Impulse im Alltag umzusetzen, Erfahrungen zu sammeln, die GFK nachhaltig zu integrieren und gegebenenfalls auch zwischen den Modulen Unterstützung aus der Gruppe oder von der Seminarleitung zu erfahren.

Inhalte:
  • Modul 1 — Vertiefung der Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation
    • persönliche Ziele und Visionen
    • der Countdown der Gewaltfreien Kommunikation
    • Aufrichtigkeit in vier Schritten
    • Empathie und Selbstempathie
    • Konfliktlösung mit dem 6 Stühle-Modell
    • Umgang mit Ärger und Vorwürfen (Vier-Ohren-Modell nach Rosenberg)
       
  • Modul 2 — Selbstempathie: innere Klarheit als Basis für kraftvollen Selbstausdruck
    • Selbst-Empathie-Prozesse begleiten
    • Transformationsprozesse für Ärger und Schuld
    • Entscheidungen im Einklang mit dem inneren Team treffen (Innere Konflikte)
    • Dankbarkeit und den Boden für Wertschätzung bereiten (Selbstwertschätzung)
       
  • Modul 3 — Empathie: die Brücke zu meinen Mitmenschen
    • Beschwerdemanagement: die Anliegen hinter Beschwerden und Kritik erfassen
    • „Nein“ hören (bzw. das „Ja“ hinter dem „Nein“)
    • Umgang mit Entschuldigungen und sich selbst verurteilenden Mitmenschen
    • schwierige Gespräche vorbereiten
       
  • Modul 4 — Gewaltfreie Kommunikation im beruflichen Umfeld
    • Gefühle und Bedürfnisse im Arbeitskontext (win-win-Lösungen)
    • Selbst-Empathie zur Verarbeitung von Misserfolgen
    • Umgang mit Fehlern, Fehlerkulturen, die Entwicklung und Lernen fördern
    • „Nein“ sagen – Grenzen setzen (gewaltfrei unterbrechen / gewaltfrei schreien)
    • Feedback, Aufrichtigkeit und blinde Flecken (Johari-Fenster)
       
  • Modul 5 — Führung mit Gewaltfreier Kommunikation
    • Kritikgespräche führen (Kooperation fördern)
    • Entscheidungen treffen (Innere Klarheit erlangen)
    • Delegieren (Umgang mit Verantwortung)
    • wertschätzender Umgang mit Hierarchien
       
  • Modul 6 — Gewaltfreie Kommunikation in Gruppen
    • tragfähige Entscheidungen in Gruppen treffen (Systemisches Konsensieren)
    • konstruktive Interventionen in Besprechungen (Gesprächsführung in Meetings)
    • aufrichtig und gleichzeitig wertschätzend unterbrechen (Grenzen setzen)
    • Sozialer Wandel – Visionen leben (Teamkompetenz)
       
  • Modul 7 — Angst, Wut, Schuld, Scham und Aggression
    • konstruktiver Umgang mit der eigenen Aggression
    • Auswirkungen von Scham (die 3 Seiten der Medaille)
    • Selbstsaboteuren auf die Schliche kommen und zu Freunden machen (Glaubenssatzarbeit)
    • Versöhnung mit alten Verletzungen (Innere-Kind-Arbeit)
    • Mit Angst umgehen lernen (Voraussetzung um die Regie zu übernehmen)
    • Selbststärkung durch Selbst-Bewusstheit (Autonomie leben)
Voraussetzungen:

Dieses Angebot ist für Teilnehmende, die mindestens ein zweitägiges Einführungsseminar in Gewaltfreier Kommunikation besucht haben. Ein persönliches Gespräch (Dauer: 30 - 60 Minuten; falls Sie nicht in München leben auch telefonisch möglich), um Ihre Erwartungen an die Ausbildung kennen zu lernen und gegebenenfalls Fragen zu klären.

Hinweis: Einführungsseminar am 07./08./09.06.2019

  • Jeweils Fr: 17-21h / Sa: 10-18h / So: 09-17h
  • ASZ-Forstenried • Euro 1750
    • Ratenzahlung möglich: 10x Euro 175
    • Firmenkunden zzgl. 19% UST
    • Frühbucher 10% bis 31.07.19
    • Ratenzahlung für Frühbucher 10x Euro 157,50

Termine 2018/19 ☞
Termine 2019/20 ☞

Anmeldung ☞

Übungsgruppen

»Steter Tropfen höhlt den Stein«

Anwendung & Integration

Geschlossene Übungsgruppe Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg

»Steter Tropfen höhlt den Stein«

Anwendung & Integration

Geschlossene Übungsgruppe Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg


Die Übungsgruppe ist für Menschen, die bereits ein Einführungsseminar in Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg besucht haben und die Inhalte festigen und verinnerlichen möchten.

Die 5 Abende bauen aufeinander auf und beinhalten eine Wiederholung der Inhalte mit anschließenden Übungen. Es ist genug Raum um Fragen zu stellen. Fallarbeit steht hier nicht im Fokus. Die Gruppe wird geschlossen angeboten, um eine Kontinuität und damit ein Vorankommen zu gewährleisten.

Inhalte:
  • Vier Schritte
  • Selbstempathie & Aufrichtigkeit & Empathie
  • Vier-Ohren-Modell
  • Ärgerprozess
Voraussetzungen:

Dieses Angebot ist für Teilnehmende, die mindestens ein zweitägiges Einführungsseminar in Gewaltfreier Kommunikation besucht haben und die verbindliche Anmeldung zu allen 5 Terminen

Termine ☞

Praxis-Tage

»Nägel mit Köpfen«

Intensives Üben!

Praxis-Tage für Prozesse der “Gewaltfreie Kommunikation” nach M.B. Rosenberg

»Nägel mit Köpfen«

Intensives Üben!

Praxis-Tage für Prozesse der “Gewaltfreie Kommunikation” nach M.B. Rosenberg


Der Praxis-Tag ist ein Angebot an Menschen die bereits ein Einführungsseminar und oder ein Vertiefungs- und Aufbauseminar besucht haben und die darin behandelten Prozesse gezielt üben möchten.

Basis für die Übungen sind selbst eingebrachte Fälle. Nach kurzer theoretischer Wiederholung geht es ans Üben.

Es können nicht jedes Mal alle Prozesse geübt werden, daher entscheidet die Gruppe selbständig, welche Prozesse geübt werden wollen.

Inhalte:
  • Aufrichtige Mitteilung in 4 Schritten
  • Selbstempathie-Prozess
  • 3 Stufen der Empathie
  • 4 Ohren-Modell (Umgang mit Vorwürfen)
  • Konfliktlösung mit dem 6 Stühle -Modell
  • Ärgerprozess
Voraussetzungen:

Sie sollten mit den genannten Prozessen bereits vertraut sein, um diese effektiv üben zu können.

Termine ☞

Giraffentraum

Giraffentraum

»Das Projekt Giraffentraum«

Mit Gewaltfreier Kommunikationen können wir durch den Erwerb emotionaler Kompetenz – gerade im Kindesalter – einen wichtigen Beitrag zur selbstbewussten Entwicklung unserer Persönlichkeiten beitragen.

»Das Projekt Giraffentraum«

Mit Gewaltfreier Kommunikationen können wir durch den Erwerb emotionaler Kompetenz – gerade im Kindesalter – einen wichtigen Beitrag zur selbstbewussten Entwicklung unserer Persönlichkeiten beitragen.


Mich begeistert der ganzheitliche Ansatz des Giraffentraum-Projekts, gemeinsam mir Erzieher*Innen und Eltern einen Weg zu finden, den Kindern ein Werkzeug in die Hand und eine Haltung ins Herz zu geben, dem, was sie bewegt, Worte zu verleihen, so dass es zu einer lebendigen und wertschätzenden Ausrichtung im Miteinander kommt.

Ich freue mich Einrichtungen, denen Nachhaltigkeit am Herzen liegt, mit diesem Projekt auch über einen längeren Zeitraum zu begleiten und zu unterstützen.
Alexio Schulze-Castro


Das Projekt

„Mama, wir haben eine Baby-Giraffe in unserer Gruppe!“ Mit diesen Worten begrüßt Lisa ihre Mama, als diese ihre Tochter am Montagmittag abholen will. „Sie ist allein, aber wir kümmern uns alle um sie.“

Die Erzieherinnen haben begonnen, das Projekt Giraffentraum® umzusetzen. Die Kinder lernen die nächsten 10 Tage zusammen mit der Baby-Giraffe die so genannte „Giraffensprache“ kennen. Dabei geht es darum, sich aufrichtig auszudrücken, indem sie genau beschreiben, was sie gesehen haben, über ihre Gefühle und Bedürfnisse reden und schließlich konkrete Bitten äußern. In den folgenden Wochen vertieft das pädagogische Personal die Thematik im Hinblick auf Empathie und Perspektivenübernahme, Streitschlichtung und gelebte Demokratie im Kindergarten.

Giraffentraum® ist ein Projekt, das auf der Gewaltfreien Kommunikation von Marshall B. Rosenberg beruht. Ziel ist, wesentliche Basiskompetenzen und Förderschwerpunkte der Orientierungs-, Bildungs- und Erziehungspläne der Länder zu vermitteln: das Selbst-Bewusstsein der Kinder zu stärken, vor allem für Stress und Krisensituationen, die Fähigkeit zur Kommunikation und des sozialen Umgangs zu fördern und Möglichkeiten zur Konfliktfähigkeit zu vermitteln. Daneben zielt es darauf ab, Sprachkompetenzen und Einfühlungsvermögen zu fördern.

Das Projekt verfolgt dabei einen ganzheitlichen Ansatz: Das pädagogische Fachpersonal wird trainiert, um mit den Grundzügen der Gewaltfreien Kommunikation vertraut zu werden. Danach erfolgte die Umsetzung mit den Kindern, anhand eines vorgegebenen Leitfadens, den die Erzieherinnen eigenständig durchführen.

Parallel werden Elternkurse angeboten, um diese mit an Bord zu holen. Während die Gewaltfreie Kommunikation in den Kindergarten etabliert wird, begleiten Trainer das Team.

Mittlerweile haben ca. 50 Kitas im deutschsprachigen Raum dieses Projekt umgesetzt und unzählige andere sich mit der Gewaltfreien Kommunikation befasst. Die Gewaltfreie Kommunikation hält Einzug in die Ausbildung für Kinderpflegerinnen, Erzieherinnen und Sozialpädagogen, Lehramtsstudenten, … . Einige Grundschulen und Kinderhorte haben bereits den Giraffentraum® in angepasster Form umgesetzt. Ich bin gespannt, wohin die Giraffenreise noch geht!
Frank Gaschler (Quelle:www.giraffentraum.de)


Umfang und Kosten

Das Konzept beinhaltet folgende Elemente:

  • Einführungsseminar für pädagogisches Fachpersonal (2 Tage á 8 Std)
  • Projektgestaltung für pädagogisches Fachpersonal ( 1 x 4 Std
  • Elternabend (Info über Grundprinzipien & Ablauf) ( 1x 2 Std)
  • Einführungsseminar für interessierte Eltern (2 Tage á 8 Std)
  • Einführung des „Giraffentraums“ durch das pädagogische Personal (5 Wochen)
  • Supervision des pädagogische Personal (2-3x 4 Std)

 
Kosten:

  • Lassen sich pauschal nicht festlegen, da es von der Anzahl der Teilnehmenden und der Anzahl der Supervisionen abhängt. Tagessatz € 600 zzgl. Ust (Assistenz ab 10 TN € 200 zzgl. Ust) bei 4 Std. anteilig. In der Regel ca. € 2400 – € 3000 zzgl. Ust
  • Die Einführung bei den Kindern wird vom pädagogischen Personal durchgeführt, der Elternabend in der Regel auch.
  • Das Einführungsseminar für die Eltern ist optional, findet meist am Wochenende statt und bezahlen die Eltern selbst. Kosten € 190 p.P. Mindestteilnehmerzahl 8

 
Buchempfehlung zum Giraffentraum:

„Ich will verstehen, was Du wirklich brauchst“
(Frank und Gundi Gaschler) Kösel-Verlag

Stühle

Workshoptage

GFK-Workshoptage in München

Diese werden regelmäßig, jeweils am 2. Wochenende im Januar & Juli jeden Jahres vom "Netzwerk Gewaltfreie Kommunikation Muenchen e.V" veranstaltet.

GFK-Workshoptage in München

Diese werden regelmäßig, jeweils am 2. Wochenende im Januar & Juli jeden Jahres vom "Netzwerk Gewaltfreie Kommunikation Muenchen e.V" veranstaltet.


Angeboten werden diverse Kurzworkshops zu verschiedenen GFK-Themen von unterschiedlichen GFK- Trainern*innen.